Silberner Bär

Beiderseits des
Tales baute hier die
Grube Silberner Bär
Betriebszeit: 1675-1818 Teufe: 116m.
Abbau von Silber, Blei und Kupfererzen auf
dem Silbernbärer- und dem Jacobsglücker Gang.

Weiter talaufwärts
am Hang des Gottesackerberges
befand sich die Grube Verlegte Silberburg
Betriebszeit: 1767-1774
Mittels zweier Stollen und eines
Gesenkes wurden einige dort aufsetzende
Gangtrümer untersucht, allerdings ohne Erfolg.


Weitere Information im:
Bergwerksmuseum Grube Samson
Sankt Andreasberg


Text der Tafel 1