Gang mit Glanzerz und Rotgüldenerz

Hier am Beerberg
haben Bergleute 1520
einen „ handbreiten Gang
mit Glanzerz und Rotgüldenerz"
erschürft.
Dieser erste Silberfund
veranlaßte die Grafen von Hohnstein,
die als Landesherren das Bergregal besaßen,
1521 eine Bergfreiheit zu verkünden, um die
Grundvoraussetzung zur Ausbeute der reichen
Bodenschätze zu schaffen. Zuerst fand dieser Aufruf
in St. Joachimsthal im böhmischen Erzgebirge Gehör, wo
der Bergbau damals in einer tiefen Krise steckte. Zahlreiche
Familien wanderten ab und siedelten sich in der Grafschaft Hohnstein
an. Sie wurden die Gründer der Bergstadt Sankt Andreasberg.


Text der Tafel 12