Lautenthaler Erzaufbereitung

Auf diesem Gelände
hangabwärts befand sich
die Lautenthaler Erzaufbereitung
1873 nach mehrjähriger Bauzeit fertiggestellt,
ersetzte sie die alten Pochwerke im Tal. 1908 Erweiterung
durch eine Grubenkleinwäsche, 1910 durch eine Schlammwäsche
u.1925 durch eine Flotationsanlage. Die Roherze kamen aus der Grube
LAUTENTHALSGLÜCK. Verhüttung in der Lautenthaler Silberhütte.
1945 durch Kriegseinwirkung tlw. zerstört, wurden die Gebäude 1970/75 abgebrochen.


Text der Tafel 32