Silberhütte

(vgl. CLZ-OBMV Nr. 114)

Hier standen
auf dem Gelände
rechts und links der Straße
die Bauwerke der Silberhütte Lautenthal.
Sie war von 1550 bis 31.12.1967 in Betrieb. Bereits
vor dieser Zeit, um 1209, arbeiteten 4 Schmelzhütten im
Bereich Lautenthal. Das silberhaltige Erz aus den Erzbergwerken
Lautenthal, Bockswiese und Grund wurde hier geschmolzen, um Silber,
Blei, Zink, Kupfer und andere seltene Metalle zu gewinnen. Das erzeugte Feinblei
hatte einen Reinheitsgrad von 99,99%. 1973/74 erfolgte der Abbruch.
Nur das Hüttenamt, ca. 30 m rechts von hier, blieb stehen.


Text der Tafel 55