Neuer Teich

Lautenthaler Treiberteich
bzw. Oberer Lautenthaler Teich
Erbaut um 1867.
Nach Erhöhung des Dammes brach
dieser am 10.4.1877. Durch die Überschwemmung
wurden im Tal der Laute große Schäden, vor allem in der
Vorder- und Hinterstr. (heute die Hahnenkleer Str. u. An der Laute)
angerichtet.
Dammhöhe 5,50 m, Dammlänge 120 m.
Inhalt des Kunstteiches ca. 12.000 cbm.
Von hier aus wurden die Aufschlagwasser zusammen
mit denen aus dem "Lautenthaler Hoffnungsstollen" über den
" Richtschachter Graben" den Kunst- und Kehrrädern im Lautenthalsglücker
Grubenrevier am Nord- u. Westhang des Kranichsberges u. zuletzt der Silberhütte
als Betriebswasser zugeführt.


Text der Tafel 67