Die Straßberger
Kirchen

Wann das erste Bethaus errichtet
wurde ist zeitlich unbekannt. Die
älteste Glocke trug die Jahreszahl 1475.
Archivdaten über eine Kirche, eine Pfarrei
und die älteste Schule betreffen die Bestellung
von Ä mtern sowie alte Rechnungen im Zeitraum
1541-1723. 1726 erfolgte der Guß von zwei
Glocken für das Bauvorhaben der jetzigen Kirche.
.................................
..................................
Bis 1774 wurde jede Schicht um 4:00 Uhr angeläutet.
Die Befahrung der Grube erfolgte nach der Morgenandacht.
Bis 1772 begann das Osterfest mit dem großen Bergwerksläuten.
Zu Fastnacht ruhte die Arbeit in allen Bergwerken. Ein feierlicher
Aufzug, voran die Bergkapelle führte alle Einwohner in die Kirche
zum Dankgebet. Die Samm lungen, die an diesem Tag vorgenommen
wurden, dienten zur Linderung der Not in den
Bergmannsfamilien. (Brauch bis 1945)


Text der Tafel 11