Roßbahn

Die Roßbahn
ermöglichte den
Transport des Flußspates
vom Herzogschacht zum Ver-
arbeitungswerk Fluor.
Ein Bremser brachte die
beladene Feldbahnloren zur Erzwäsche
ins Tal und ab 1890 auch zur Schüttrampe
der Gernröder-Harzgeröder Eisenbahn. Waren
die Loren entladen, so wurden sie mit Pferd vom
Roßknappen über das Feldbahngleis wieder nach oben
gebracht. Mehr als 2 Loren mochte das Pferd nicht ziehen.
Hängte man 3 Loren an, so blieb es stehen. Waren die Gleise
vom Regen naß, drehten die Räder durch und Mann und Roß
mußten sich tüchtig plagen bis 1938 bei der Erweiterung
des Herzog schachtes ein Bertriebsbahnanschluß
verlegt worden ist.


Text der Tafel 3