Schlosswasserhäuschen

1710
wurde das
Schloss Wernigerode
ständiger Grafensitz. Zur
Sicherung der Wasserversorgung
wurde ab 1710 eine Holzwasserleitung
verlegt. Es wurden die Grubenwässer der
„ Eierberges“ und des „Weißkopfes“ gesammelt.
Die „Wasserreise“ mit einer Länge
von ca. 11500 Meter wurde 1730 fertiggestellt.

Nähere Informationen sind in der Bergbauausstellung
der Elbingeröder Heimatstube zu bekommen.
Öffnungszeiten:
Donnerstag 10.00 – 12.00 Uhr
Sonntag 14.00 – 16.00 Uhr
oder nach Terminabsprache mit dem
Fremdenverkehrsamt.


Text der Tafel 49