Pfaffenberger Dampfmaschine

Nach den Vorschlägen
und unter der Leitung des
Bergmeisters Karl Friedrich Böbert
wurde 1822 bis 1823 hier am alten
Kunstschacht – 80m Teufe eine einfach wirkende
Wattsche „Pfaffenberger Dampfmaschine“ zur Hebung
des Grubenwassers erbaut.
Die Anlage ist von Interesse, da sie nach den
Aufzeichnungen des Bergmeisters Böbert die erste Anlage im
Harzer Bergbau war. ( Bergmeister Böbert starb 1840 in Neudorf )

Leistung 5,5 PS
Pro Minute wurden 248 Liter Wasser 57m hoch gepumpt
2 Schachtsätze pumpten das Wasser
Baukosten: 9633 Thlr., 8 Gr., 8 Pf.
Erhaltungskosten: in 24 Std. 4 thlr, 8 Gr.


Text der Tafel 51