Altbergbaugebiet
Taubentränke

Oberflächenabbau (Pingen).
Beginn unbekannt.
Teil der Treseburger Gangführung.
Erzvorkommen: Brauneisenstein, Schwefel-
und Kupferkies, Flußspat. Ab 1685 Nachweis des
Abbaus-Gründung des Hüttenwerkes Thale Gruben des
Tiefbaus: ab 1861 Grube „Friedrich Wilhelm“ bis 1862 Grube
„Anna“ ab 1869 Grube „Prinz Karl“
1938 endgültige Einstellung des Erzbergbaus


Text der Tafel 79