Silberner Mond

Hier befand
sich der Hauptschacht
der Grube Silberner Mond
Teufe ca. 270 m,
zugleich Förderschacht für die
westlich gelegene Grube Goldener Stern.
Begonnen 1675 mit der Aufwältigung eines alten
Schachts (Name unbekannt, Betriebszeit etwa 1560
bis 1625). - Die Grube Silberner Mond, eine der be­
deutendsten des Spiegeltaler Zuges, war in Betrieb
bis 1765.
1894 wurde ein 1100 m langer
Querschlag im Ernst-August- Stollen-Niveau,
vom Ernst-August-Schacht her, mit den alten Grubenbauen
durchschlägig. Danach Untersuchungsarbeiten nach W und O
auf der Emst-August-Stollen-Sohle und vom Blindschacht
Silberner Mond (begonnen 1914, Teufe 127 m) aus.
Endgültig eingestellt 1924.
Die Schachtanlage Ernst August ist
im "19-Lachter-Stollen" zu besichtigen.


Text der Tafel 1