Pochwerk

Auf diesem
Platz stand das
bedeutendste
Wildemanner Pochwerk
Mitte 16. Jahrhundert
bis 1901.Im Pochwerk wurden
die aus denGruben geförderten Erze
zunächst per Hand grob zerkleinert und
sortiert,alsdann unter den schweren, eisen­
beschlagenen Pochstempeln zu feinemSand
zerstampft und in Schlämmkästen,auf Wasch-
und Planenherden von "tauben"Anteilen getrennt.
Das Produkt "Schlieg" wurde an die Hütte geliefert.
Weitere Pochwerke standen im Spiegeltal
und bei der Wildemanner Hütte.


Text der Tafel 45