Firststoßbau

Vorherrschendes
Abbauverfahren auf
steil stehenden Gängen mit
sehr festem Lagerstätteninhalt (Erz)
und sehr festem Nebengestein.
Zuerst wird die Sohlenstrecke 2 bis 4 m
hoch auf gefahren und das gewonnene Erz mit
" Hunden“ abgefördert Danach wird die Strecke mit
"Versatzbergen“ verfüllt und auf dem Versatz die
nächsthöhere Strecke aufgefahren.
(Skizze)


Text der Tafel 5