Grabstein von
Asmus Bostershausen

Diese Bruchstücke
des Grabsteins für den
1618 verstorbenen ehr- und
achtbaren Bürger und Knochenhauer
Asmus Bostershausen
wurde beim Umbau der Tourist-Information, des
früheren Brauhauses im Jahre 2001 wieder entdeckt.
Er ist vermutlich beim Bau des Brauhauses (1671) als
billiges Baumaterial verwendet worden.
2002 kehrte der Stein hierher, auf den alten Kirchhof zurück.


Text der Tafel 75