Wasserlauf und
Ernst-August-Schacht

Hinter dieser
Tür beginnt
der Wasserlauf
"Tagesrösche"
durch den die Wasser des
verlängerten Pochgrabens hin
zu den inwendigen Radstuben mit
Kehr- und Kunstrad am
Ernst-August-Schacht
flossen.
Begonnen 1845, Länge ca. 200 m.

Nach 1957 wurden
von hier die Wasser aus
dem 19-Lachter-Stollen zur
Verstärkung des Trinkwasservorrats
Wildemanns in den Hochbehälter im
Sonnenglanz gepumpt.


Text der Tafel 85