Pfarrhaus

Dieses Haus
erwarb die
ev. Kirchengemeinde
1830 für 700 Taler von
den Waisenkindern des
Fleischermeisters Gerlach als
Pfarrhaus.
Es Diente diesem Zweck bis zur
Fertigstellung des neuen Pfarrhauses
neben der Kirche im Jahre 1856.
Die frühere Pfarrei am Bohlweg Nr. 29
war bereits 1826 aus Gründen der
Kostenersparnis verkauft worden.


Text der Tafel 89