Der obere Kurpark

1947/48 pachtete
die Kurbetriebsgesellschaft
eine große Kahlfläche der Kollie
im Anschluss an den Kurgarten. Dadurch
wurde der Kurpark um ein Mehrfaches vergrößert
und bietet in seiner Eigenart
einen Anziehungspunkt, wie ihn
kaum ein anderer Kurort aufzuweisen hat.

1950 wurde der obere Kurgarten beiderseits des alten
Domweges angelegt und Ende der 70er Jahre durch eine
Anlage mit Rhododendren entlang eines Wasserlaufes erweitert.

Harzklub-Zweigverein Braunlage
Kur- und Verkehrsverein


Text der Tafel 16