Örtliche Milchkuranstalt

Die Meierei "Bergmanns Hof"
wurde 1913 inmitten ausgedehnter Wiesen
als Zuchtstation des rassereinen Harzer Roten
Höhenviehs und für eine hygienisch einwandfreie
Milchwirtschaft errichtet. 1925 von der Gemeinde
Braunlage erworben, sollte die in Flaschen abgefüllte
Frischmilch ein wertvolles Kurmittel-Angebot für die Kurgäste
des Ortes werden. Trotz ärztlicher Empfehlung war diesem Vorhaben
kein Erfolg beschieden.

Von 1936 bis 1945 nutzte das Braunschweiger Artillerieregiment
Nr. 67 das Gebäude als Unterkunft für Erholung und Sport. Es wurde
nach der Schutzpatronin der Artilleristen Barbara-Hütte genannt. Nach 1945
dienten die Räume zur Unterbringung von Flüchtlingen und verschiedenen Kleinbetrieben.
Seit 1953 Nutzung durch den städtischer Bauhof und für Mietwohnungen.

Harzklub Zweigverein Braunlage
Firma Elektro-Grimm


Text der Tafel 28