Oberhütte

Waldmühle

Hier errichtete 1781
das königlich groß britannisch–
kurfürstl. Hannoversche Bergamt die
Ober- oder Friedrichshütte mit zwei Hochöfen.
Das Aufschlagwasser
für die Räder zu Betrieb der
Blasebälge kam über einen Hüttengraben
mit Wehr im Elendstal. Das Eisenerz stammte aus
der Wormke und dem Hannoverschen Büchenberg.

1797 erhielt der eine Hochofen
das erste Zylindergebläse im Harz, der
andere bekam ein Baadersches Kastengebläse.
Erstmals wurden auch im Harz zylinderförmige Gussstücke
mit einem großen Durchmesser für Gebläse u. Dampfmaschinen
außerhalb Englands hergestellt.
1818 die Säulen, das Zylindergebläse
und Bauteile für die neue Rothehütte sind hier in
einer „Dammgrube“ gegossen worden, auch gusseiserne
Dachziegel nach englischem Patent ge hörten zur Produktion.
1869 wurde die Hütte stillgelegt.


Text der Tafel 8