„Goldener Löwe“

In diesem Haus
war bis zum Jahre 1991
eine der ältesten Gaststätten des Ortes.
Um 1700 wurde die „Oberschenke“ erstmals
erwähnt und war ein „herzoglicher Kammerkrug“ mit der Erlaubnis,
Branntwein auszuschenken.
Das Haus hatte später wechselnde Namen,
hieß zeitweise „Grotes Gasthof“, dann „Zum goldenen Löwen“.
Hermann Grote, der Komponist des Niedersachsenliedes, wurde 1885
in diesem Haus geboren.


Text der Tafel 4