Ebersberg-Schanze

Standort
der ehemaligen
Ebersberg-Schanze.
Hier, am schneesicheren Nordhang
des Ebersberges, war im Jahr 1924 eine
Sprungschanze angelegt worden. Sie hatte zunächst
nur einen Naturanlauf und ermöglichte Sprungweiten bis
40 m. Die Schanze wurde mehrmals umgebaut und erweitert. Der
letzte Umbau war 1967/68, wobei auch ein neues Anlaufgerüst errichtet wurde.
Danach lag der Schanzenrekord bei 73 m. Nach 1980 entsprach die Anlage nicht mehr
den neuesten Schanzenbaunormen und wurde nicht mehr genutzt. Darum erfolgte 1991 der Abriß.


Text der Tafel 56