Hahnestein

Der
Hahnestein
erinnert an den
Hohegeißer Waldarbeiter
Wilhelm Hahne, geb. 1865 – gest. 1952.
Dieser hatte in seinem 15. Lebensjahr
als Waldarbeiter begonnen, wollte auch mit 65 Jahren
noch nichts vom Ruhestand wissen und war bis zum 85. Lebensjahr
im Walde beschäftigt. Als Anerkennung für 70 Jahre lange Berufstätigkeit
ließ ihm das Forstamt diesen Gedenkstein setzen. Die Enthüllung
des Steines konnte der Jubilar selbst noch erleben.


Text der Tafel 58