Schacht der Grube
" Herzog Georg Wilhelm"

100 m südöstlich von hier
befand sich der Schacht der auf silberhaltigem
Bleiglanz bauenden Grube "Herzog Georg Wilhelm,
" Georg Wilhelmer Gang, betrieben 1665 - 1687. In diesem Schacht
endet der"Georg Wilhelmer Stollen", welcher die zusitzenden Wasser (einfallende
Grundwasser) der Gruben Silberner Bock, Haus Braunschweig und Alte Gesellschaft auf
der Bockswiese abf ührte und im Grumbachtal zu Tage trat..


Text der Tafel 17