Abbau - Diabas

Beidseits
der Bode,
am Harmsberg und
den Pfaffenköpfen wurde
seit 1886 Diabas abgebaut,
der in der Hauptsache als Schotter beim
Straßenbau eingesetzt wurde. Die Brüche sind bis
1961 genutzt worden. Eine notwendige Rekonstruktion
scheiterte an der Tatsache, das der Rohsteinabbau im Kontakt
zur Rappbode - Sperrmauer stand und daher keinerlei Großsprengungen
mehr durchgeführt werden konnten.


Text der Tafel 24