Krockstein - Marmorabbau
und Marmorbearbeitung

Bereits 1457
und 1624 wurde
hier für kurze Zeit
Marmor abgebaut, aber erst 1715
wurde das Vorkommen wieder entdeckt.
Bis zur Errichtung der Marmormühle
an der Bode durch den braunschweigischen
Kunstunternehmer Delion erfolgte die Bearbeitung
des Marmors auf den Brüchen selbst. Die Marmormühle
wurde 1719 errichtet und verarbeitete roten, grauen und schwarzen
Marmor, der im wesentlichen in den 3 Marmorbrüchen am
Westhang des Krocksteins abgebaut wurde.


Text der Tafel 7