Südharz-Eisenbahn (SHE)

Schienenreste KSW 1898
Hergestellt von Krupp Duisburg
An dieser Stelle überquerte der
24,2 km lange Schienenweg der SHE
von 1899 bis1963 den ehemaligen
Käsebergweg, die spätere Bergstraße.
Die Trasse führte von Walkenried über Wieda auf
einer reizvollen Strecke nach Braunlage und hatte beim
Bhf. Brunnenbachsmühle Anschluss.
Richtung Sorge und Tanne, wo ein Transfer zu den
Ostharzbahnen und zum Brocken möglich war.
Von Süden nahmen hier die von Dampfloks oder Triebwagen
gezogenen Züge nach Norden am Berghang Fahrt auf Richtung
Bahnhof Stöberhai, von wo aus der Nordhäuser Stieg zum 721 m
hohen Stöberhaigipfel führt.
Im Ort wurde die ehemalige Trasse der SHE Mitte
der 60-er Jahre in einen Promenadenweg umgewandelt.
An allen Bahnhöfen und Haltepunkten der Strecke (in Wieda drei) sind
Tafeln mit Informationen zur Technik und Geschichte der Bahn angebracht.


Text der Tafel 14