Tiefer Stollen

Mundloch des
"Tiefen Stollens“
(Petersilienköpfer Stollen)
Im Jahre 1770 wurde dieser Streb
ca. 200m vorgetrieben und diente in erster
Linie als Wasserlösungsstollen sowie der weiteren
Erschließung der Petersilienköpfer- bzw. der Vorder
und Hintersteiger Gruben.
Um 1860 soll hier noch eine Verbindung
zum Carls-Stollen geschaffen worden sein. Bis zum
Ende des Zorger Bergbaues im Jahre 1896 wurde er als
Förderstollen genutzt.
Heute dient er der Trinkwasserversorgung von Zorge.


Text der Tafel 14