Zorger Maschinenfabrik

Auf diesen
Grundstücken
(In den Ellern 1-5 )
wurde 1837 die
Zorger Maschinenfabrik
errichtet. Sie lieferte in den Jahren
1842 -1845 nach englischem Muster
sechs Lokomotiven für die braunschweigische
Staatsbahn und die Magdeburger Eisenbahn.
Außerdem wurden hier u.a. Lokomotivtender (bis 1851),
Werkbahnlokomotiven (bis 1875) und Dampfmaschinen
gebaut.
Im Jahre 1908 wurde der Betrieb eingestellt
und in die neuen Produktionshallen in Unterzorge
(seit 1923 BALO) verlegt. 1925 wurden die verlassenen
Fabrikgebäude abgerissen. Vor Errichtung der Maschinenfabrik
hatte sich an dieser Stelle eine Blechhütte befunden, die 1748 in der bis
dahin bestehenden Frischhütte (Oberhammerhütte) eingerichtet worden war.


Text der Tafel 9