Kaiser Carler Pochwerk

Auf diesem Gelände
befand sich das
Kaiser Carlar Pochwerk,
in welchem die Roherze der auf
dem Zellerfelder Zug betriebenen Gruben
zerkleinert und angereichert wurden. Diese Pochwerk war
von 1550 bis 1870 in Betrieb. Dann wurde die Zentralufbereitung
am Silberaegner Richtschacht auf dem Rosenhöfer Zuge errichtet, so daß
die kleinen Pochwerke abgeworfen werden konnten..


Text der Tafel 117