Zellerfelder Schmelzhütte

Auf diesen
Gelände befand
sich die im Jahre 1542 auf
Veranlassung Herzog Heinrichs des Jüngeren
errichtete Zellerfelder Schmelzhütte, welche bis 1703
betrieben worden ist. Auch der westlich von hier am Hang des
Einerberges befindliche Hüttenteich ist von oberharzer Bergleuten ebenfalls
in 16. Jahrhundert angelegt worden, um die Blasebälge der Hütte mit Wasserrädern
antreiben zu können. Infolgs Ausbaus der Frankenscharrner Hütte im Jahre 1688 wurde
diese Hütte im Jahre 1703 stillgelegt.


Text der Tafel 119