Lochstein der Grube "Glücksrad"
Ober-Schulenberg

Ein über Tage
gesetzter Grenzstein an
der westlichen Feldesgrenze der auf
silberhaltigen Bleiglanz bauenden Grube Glücksrad.
Die Inschrift lautet:
HIER
WENDET DAS
GLÜCKSRÄDER
FELD ALS EINE
FUND GRUBE
UND 6 LACHTER
NEBST DER 1. 2. 3.
UND 4ten MAAS
ZACH. BÄHR VOBM (Vice-Oberbergmeister)
JOH. ANDR. SCHARENBERG UBM (Unter-Bergmeister)
THOM. ANDR. ZEUNER GESCHW. (Geschworener)
den 8ten OCTOBER ANNO 1726


Text der Tafel 140