Lochstein der Gruben
" Anna Eleonore "/"St. Margaret"

Lochstein, welcher
als Grenzstein zwischen,
der westlich, gelegenen, ehemaligen Grube
"ANNA ELEONORE" (betrieben 1644 - 1908)
und der ostwärts markscheidenden ehemaligen Grube
"ST. MARGARETHE“ (betrieben 1633 - 1894) am 3. October 1688
in Gegenwart des Bergmeisters ANDREAS MÜLLER und des
Zehnt-Gegen schreibers BODO HEINRICH MECKE gesetzt worden ist.

Das Datum und die Anfangsbuchstaben
der Namen der bei dem feierlichen Setzen dieses Lochsteins
beteiligten Beamten des Bergamts Clausthal sind in diesen Stein
- altem Brauch entsprechend — eingemeißelt.


Text der Tafel 156