Flügelort Ernst-August-Stollen
nach Bockswiese

185 Lachter (355 m)
unter Tage verläuft in Richtung
dieser Tafel das 50 m südlich von hier
vom Schacht "Silberne Schreibfeder" auf dem
Zellerfelder Hauptzug aus angesetzte Flügelort des "Ernst August-Stollens"
nach der Grube "Herzog August und Johann Friedrich" in Bockswiese, durchgetrieben
auf eine Länge von 3200m.
Der "Ernst August-Stollen" wurde 1851 begonnen und 18?? vollendet,
mit einer Gesamtlänge - einschließlich der Flügelörter nach Bockswiese, Hahnenklee
und Lautenthal - von 26000 m. Das Mundloch dieses Stollens befindet sich am westlichen
Harzrande bei Gittelde.


Text der Tafel 64