Grube
"Das freudige Tag und Nacht"

Auf diesem
Grundstück befand
sich, der Schacht der Grube
DAS FREUDIGE TAG UND NACHT.
Die Grube baute Ende des 16. bis Ende des
17. Jahrhundert auf einem hangenden Trum des
Burgstätter Hauptganges. Sie ist dann durch Zufallen dieses
hangenden Nebentrums auf den Hauptgang in die Gerechtsame der
auf dem Hauptgange bauenden Grube DOROTHEA LANDESKRON
gefallen, welche bis zum Jahre 1755 in Betrieb war.


Text der Tafel 78