Hermann-Kraft-Brunnen

Aus Dankbarkeit
und zur Erinnerung
trägt dieser als Brunnen
dienende Entsilberungskessel
aus der Altenauer Hütte den Namen
Hermann-Kraft-Brunnen
Der 24. Juni ist der Geburtstag Johannes
des Täufers. Bergleute aus dem Erzgebirge
brachten diesen Gedenktag im 16. Jahrhundert
mit in ihre neue Heimat. Früher ruhte an diesem Tag
die Arbeit, heute ist der Johannistag ein fester Bestandteil
der Oberharzer Kultur.
Kinder feiern diesen Tag mit
Tanz und Liedern um einen mit
Eierkränzen geschmückten Baum. Der
Kurgast Hermann Kraft aus Gehrden bei
Hannover war vom Spiel der Kinder so angetan,
daß er der Bergstadt Altenau im Jahre 1969 eine
Stiftung hinterließ. Zur Unterstützung des Johannisfestes
soll alljährlich aus den Zinsen eine Kaffeetafel für
alle Kinder gerichtet werden.

( Die tatsächlich zuständige Organisation ist das
Oberharzer Bergwerksmuseum in CLZ, Tafel Nr. 196
)


Text der Tafel 13